Nun ist es soweit, die Ferien beginnen und wir müssen uns von den Schulkindern verabschieden. Es gab eine Abschiedsfeier mit Kindersekt, Snacks und Musik. Am Mittag wurden alle Traditionell rausgeschmissen und es wurde mit Taschentüchern gewunken.

Sogar eine Kollegin hatte heute ihren letzten Tag und durfte den Rausschmiss genießen. Wir bedanken uns bei den Eltern und bei unserer Kollegin für die schöne Kindergartenzeit.

Heute morgen war er noch ein Kindergartenkind. Am Mittag verließ er den Kindergarten als Schulkind. Heute war sein letzter Tag und wir verabschiedeten ihn mit unserem traditionellen Rausschmiss. Wir hatten sehr viel Spaß mit dir und wünschen dir viel Spaß in der Schule.

Die Sommerferien sind bald da und die Kinder haben beschlossen das Tipi abzureisen. 

Wenn wir nicht zum See können, kommt der See halt zu uns. Wir sind mit den Füßen durch verschiedene Materialien gelaufen. Erst durch Gras (Wiese), dann durch Steine, als nächstes kam der Sand (Strand) und zum Schluss Wasser (der See). Die Kinder fanden es toll und liefen immer wieder durch den Barfußpfad. Zum Schluss bauten wir noch Boote und ließen sie schwimmen.

Bei einem Ausflug auf den Deich fiel uns auf, dass dort viel Müll liegt. Damit die Schafe diesen Müll nicht fressen, sind wir am nächsten Tag wieder dort gewesen, um den Müll aufzusammeln.

Der Coronavirus nahm uns die diesjährige Abschlussfahrt und die große Abschiedsfeier, aber die Schultütenübergabe nahm er uns nicht. 🙂 Die Schulkinder freuten sich über ihre Schultüten und über ihre Abschiedsalben. Am Ende des Tages hatten zwei Kinder schon heute ihren letzten Tag. Denen winkten wir traditionell mit Taschentüchern hinterher, als sie vom Parkplatz fuhren.

Die Betondecke wurde beim Neubau gegossen und die Kinder bestaunten den großen LKW mit dem langen Arm.

Es regnet und die Kinder können nicht raus. Aber sie werden auch so Kreativ. Die Türen und Fenster standen zum durchlüften offen. Ein Kind stand im Türrahmen und schaute zu der anderen Gruppe, wo ihre Freundin spielte. Sie winkten sich zu und beschlossen auch auf so großen Abstand spielen zu können. Der eine machte was vor und der andere machte es nach. Sie lachten viel und hatten Spaß dabei.

Die Kinder stiegen aus den Bullis aus und staunten, als sie den großen Kran vom Parkplatz aus sehen konnten. Heute wurde die Decke auf dem neuem Gebäude verlegt.

Hier kommt keine Langweile auf.  Die einen gehen Angeln mit den selbstgebastelten Angeln, die anderen spielen in der Zeit Sackhüpfen und Eierlauf. Wir sind auf dem Deich spazieren und haben ein Tipi gebaut. Zum Auspowern dient das Trampolin.