Schlaffest in Holtgaste

Die LG 12 hat von Montag, den 20.6. bis Dienstag, den 21.6. ein Schlaffest in Holtgaste gemacht. Familie Janssen hat uns eingeladen.
Wir sind mit den Fahrrädern dorthin gefahren.
Zuerst haben wir Waffeln und Kuchen gegessen und Tee getrunken.
Danach haben wir die Ponys besucht. Sie heißen Fanny und Lukas.
Dann haben wir den Kuhstall gesehen.
Anschließend haben wir einen Film geguckt.
Danach haben wir mit den Janssens am Abend gegrillt.
Dann haben wir mit den Jungs Musik gehört über Alexa.
Danach sind wir ganz spät schlafen gegangen.
Am Dienstagmorgen haben wir mit Familie Janssen gefrühstückt.
Danach sind wir mit den Jungs zum Friedhof gefahren.
Da haben wir das Grab von Tomke gesehen.
Dann sind wir wieder mit den Fahrrädern zurück zur Schule gefahren.
Danach sind alle nach Hause gefahren.

Schülerrat sammelt für Kinder aus der Ukraine

Der Schülerrat der Schule am Deich hat kurz vor den Osterferien eine Spendenaktion zur Unterstützung der ukrainischen Kinder ins Leben gerufen.
SchülerInnen, Eltern und MitarbeiterInnen haben zusammen 850,00 € gespendet.
Der Schülerrat war zu Recht sehr stolz auf das Ergebnis ihrer Aktion und übergab das Geld nun an die Kinderhilfswerk UNICEF.

Schulgemeinschaft Bingum…on tour
Nach langer Zeit der coronabedingten Trennung beider Schulen in Bingum konnten die SchülerInnen alle zusammen Anfang Juni endlich mal wieder einen gemeinsamen Ausflug machen.
Das Ziel des Tagesausflugs war der Tierpark in Rheine. Es wurde ein schöner und unterhaltsamer Tag. Neben allem anderem war vor allem die Vielzahl der Störche und der Affen beeindruckend.
Aber auch das gemeinsame Fahren im großen Bus und das gemeinsame Mittagessen trug zur guten Stimmung bei.
Auch am nächsten Tag in der Pause fanden die SchülerInnen beider Schulen wieder zusammen, insbesondere wenn der Zufall sie bei einem begleitenden Tierparkspiel durch die richtigen Zahlenkärtchen zusammenkommen und ein Eis gewinnen ließ.

LG 4 – Unsere Klassenfahrt

Wir aus der Lerngruppe 4 waren vom 11. bis zum 13. Mai auf Klassenfahrt nach Dornumersiel im CVJM Freizeithaus Accum.
Zuerst haben wir alle Koffer ins Haus gebracht, Betten gemacht, gefrühstückt und unser Bufdi hat das Wattmobil geholt.
Nach dem Mittagessen haben wir eine Wattwanderung gemacht!
Lena saß im Wattmobil. Am Strand haben uns die Wattführer erwartet. Am besten fanden wir die Krebse! Die Wattführung war toll.
Die Nacht war gut. Nach dem Frühstück haben wir das Dorf erkundet! Mittags waren wir in einem Restaurant, und das haben wir gegessen: Backfisch, Kibbeling, Matjesbrötchen und Pommes. Am Nachmittag waren wir am Strand. Da gab es eine meterhohe Rutsche. Die war super. Am Abend gab es leckere Pizza.
Am nächsten Morgen haben wir gepackt, uns vom Haus verabschiedet und sind nach Hause gebracht worden.
Die Klassenfahrt war suuuuuuuuper toll. Wir können das Haus empfehlen.

Tierischer Besuch am Osseweg!

In den Wochen vor den Osterferien gab es in der LG 5 am Osseweg tierischen Besuch. Es waren
8 Hühnerküken, an einzelnen Tagen über mehrere Wochen, in der Schule zu Besuch. Gemeinsam wurde das Wachstum der Küken beobachtet und Fragen bearbeitet, wie z.B.: ,,Was muss ich alles für die Hühnerhaltung beachten?“ oder ,,Wie entsteht ein Küken?“. Die Informationen wurden auf einem Plakat festgehalten. Die Schüler haben viele kreative Ideen zur Einrichtung des Geheges mit eingebracht. So entstand zum Beispiel eine Schaukel und es ging auf Futtersuche in der Umgebung der Schule.
Ebenfalls gab es eine kleine Trainingseinheit, mit der Henne Cookie. Diese durfte in der Klasse auf Futtersuche gehen.
Die Küken haben für viel Begeisterung und Staunen bei den Schülern sowie den Mitarbeitern gesorgt.

Endlich wieder Reiten……
Nach fast zwei Jahren Coronapause konnte dieses Halbjahr wieder eine Schulgruppe mit der Reit-AG starten.
Die LG 6 fährt jetzt jeden Freitag nach Tammingaburg und erlebt dort eine schöne Zeit mit dem Pferd Tyson und mit der Reittherapeutin Erna, die sich tolle Spiele und Ideen rund ums Reiten überlegt.
Zum Abschluss bekommt Tyson dann von jedem Schüler eine kleine mitgebrachte Belohnung: es gibt getrocknetes Brot, Möhren oder Äpfel.

Die diesjährigen Olympischen Spiele 2022 in Peking waren wieder mal ein ganz besonderes Highlight für alle Sportler*innen auf der ganzen Welt, die in vielen verschiedenen Sportarten und Wettkämpfen ihre sportlichen Leistungen zeigen konnten.

Unter dem bekannten Leitspruch „Teilnehmen ist wichtiger als Siegen“, oder einfacher gesagt: „Dabei sein ist alles!“ haben sich die Schüler*innen der LG 5 und der LG 6 gefragt: „Warum veranstalten wir denn keine Olympischen Spiele als eine `Schule am Deich`-Version? Das können wir doch auch!“ Also wurden schnell Ideen für eigene Wettkämpfe überlegt, um die ersten olympischen Sieger der Schule am Deich zu ermitteln.

Als Teamwettkampf zwischen den beiden Lerngruppen ging es in den verschiedenen Disziplinen wie Bogenschießen, Hindernislauf, Basketballwerfen oder Teppichfliesen-Ski-Lauf um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Augenmaß. Es wurde gekämpft, angefeuert und gebangt, denn beide Lerngruppen gaben stets ihr Bestes. Bis zum letzten Wettkampf lagen beide Teams gleich auf, sodass die Entscheidung im Bogenschießen gefällt werden musste.

Was für ein spannender Wettkampf, aber mit dem kleinen Funken mehr an Treffsicherheit und Glück konnten die Schüler*innen der LG 5 schließlich doch den Wettkampf für sich entscheiden und sich zu den ersten olympischen Sieger*innen der Schule am Deich küren lassen. Auf dem zweiten Platz folgten die nicht weniger glücklichen und zufriedenen Schüler*innen der LG 6. Herzlichen Glückwunsch!!!

Medaillen gab es zwar keine, dafür aber für alle Schüler*innen eine kleine, süße Belohnung. Ganz getreu dem Motto „Dabei sein ist alles“ hat es allen viel Spaß gemacht.

Und ganz nebenbei durften wir erleben, wie viel Spaß und Freude ein sportlicher Wettkampf machen kann, wenn man nicht nur sein Bestes gibt, sondern alle auch freundschaftlich, respektvoll und fair miteinander umgehen. Ist das nicht viel wichtiger als ein einzelner Sieg? Wir finden schon!

Herr Oorlog war vom 7.02.2022 bis zum 23.03.2022 bei uns für 6 Wochen in der Schule als Praktikant. Er kam von der Universität Oldenburg.


 Er hat bei uns Sport unterrichtet, dass hat uns sehr viel Spaß gemacht.

“GIANT-TABLE-TENNIS”

Er hat mit uns in Mathe den „Satz des Pythagoras“ durchgenommen (a²+b²=c²) und sogar einen Test darüber geschrieben. Das war ganz gut, aber auch nicht ganz einfach.

 Wir haben im Werkunterricht 4 Tischtennisball-Sammler gebaut,  die wir im Sportunterricht beim Tischtennis eingesetzt haben. Das gefiel uns sehr, weil wir uns beim Bälle sammeln nicht mehr bücken mussten!!

 Herr Oorlog hat drei Biologie-Unterrichtsstunden zum Thema Geruchs- und Geschmackssinn bei uns gehalten.

Bei der 1. Unterrichtstunde hatte er Besuch von einem Dozenten der Universität Oldenburg.

Wir sollten verschiedene Sachen zunächst durch Riechen, dann durch Schmecken mit geschlossener Nase und abschließend durch Riechen und Schmecken erkennen. Das war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht.

…und das Beste an diesem Praktikum ist:

Herr Oorlog kommt weiterhin zu uns in die Schule und wird nach Ostern mit uns eine Tischtennis-AG durchführen.

In Zeiten von Corona sind die karnevalistischen Möglichkeiten ja auch in der Schule deutlich eingeschränkt. Die Lerngruppen 5 und 7 vom Osseweg haben sich aber nicht davon abbringen lassen und haben sich in ihren Gruppen einen rosenmontagsgerechten Tag mit Kostümierung, Stimmungsumzug und leckerer Verpflegung gestaltet.