Deichslam – 16.11.2018

Am 16. November finden sich ab 19:30 Uhr bereits zum fünften Mal namhafte Poetry Slamer in Leer ein, um für den guten Zweck im Wettstreit miteinander um die Gunst des Publikums zu wetteifern. Poetry Slam, das bedeutet vor allem Vielfalt in Vortragsweise, Tempo, Inhalt, Mimik und Gestik. Es kommen ausschließlich selbst geschriebene Texte der auftretenden Künstler zum Vortrag, mal ausdrucksstark vorgelesen, mal auswendig vorgetragen, mal humorvoll und dann auch wieder nachdenklich stimmend. Zum kleinen Jubiläum in der Schulaula am Osseweg können sich die Poetry Slam-Freunde unter anderem auf Felicitas Friedrich, Lennart Hamann, Micha-El Goehre, Vorwiegendinmoll und Johnny Doubleyou freuen.

Durch die Veranstaltung führt wieder das Multitalent Annika Blanke, die nicht nur als Slamerin, sondern auch als Moderatorin, Kabarettistin und Buchautorin auf vielen Bühnen im deutschsprachigen Raum zu Hause ist. Annika Blanke bezeichnet den DeichSlam als „Herzens-Slam“, und das liegt nicht nur daran, dass Leer ihre Heimatstadt ist.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgt einmal mehr die Formation „Light Opera“ mit selbst komponierter und live dargebotener Musik, die speziell auf den Veranstaltungsrahmen abgestimmt wird. Das ist in dieser Form einmalig in der Poetry Slam-Szene. Für das leibliche Wohl sorgen Schüler und Mitarbeiter der Schule am Deich.

Der Reinerlös der Veranstaltung ist für das Lern- und Förderzentrum am Deich in Leer bestimmt. Alle beteiligten Künstler verzichten für diesen guten Zweck auf eine Gage.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 10,- € im Lern- und Förderzentrum am Deich, Großer Stein 17 oder als Vorbestellung bei Volker Feldkamp, Tel: 0491/4780,

mail: volker.feldkamp@web.de. OZ-Abokarten-Inhaber zahlen 9,-€.